23.11.2022, 18:30 Uhr, Buchvorstellung: „1848 – Revolution in Berlin“ von Prof. Dr. Hachtmann


Berlin war neben Paris und Wien ein Hauptschauplatz der europäischen Revolution von 1848. Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann schildert in seinem Buch die dramatischen Ereignisse des Revolutionsjahres und ordnet sie in die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zusammenhänge ein. In den Blick geraten dabei auch die Rolle der zahlreichen Klubs und Berufsverbände, die politischen Einstellungen der verschiedenen Bevölkerungsgruppen, das Verhalten der staatlichen Institutionen sowie die Rolle der Frauen, der Kirchen und der jüdischen Bevölkerung. Eingebettet in den Kontext der Ereignisse im übrigen Deutschland und Europa entsteht so weit mehr als eine Berliner Lokalgeschichte der Revolution.

Der Autor stellt sein Buch vor und anschließend findet ein Gespräch statt, bei dem es um das Buch und um die Bedeutung der Revolution 1848 gestern und heute geht.Es nehmen teil:

  • Lesung und Buchvostellung: Prof. Dr. Rüdiger Hachtmann, Der Autor ist Senior Fellow am Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam und außerplanmäßiger Professor an der TU Berlin
  • Moderation und Gespräch: Dr. Susanne Kitschun, Leiterin des Gedenkortes Friedhof der Märzgefallenen

Ort: Berliner Landeszentrale für politische Bildung, Hardenbergstraße 22–24, 10623 Berlin, Besuchszentrum /  Stadtplan

Die Teilnahme ist entgeltfrei.

Anmeldung: Melden Sie sich bitte  online an.

Diese Webseite verwendet Cookies. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.