Revolutionäre Ereignisse in Berlin 1918-1919 (ca. 3h)


Im Fokus des Workshops steht die Rekonstruktion der Ereignisse am und nach dem 9. November 1918: Abdankung von König und Thronfolger, die Ausrufung der Republik, die Rede Karl Liebknechts am Schloss, die Kämpfe um die Maikäferkaserne an der Invalidenstraße und am Marstall und die spätere Beerdigung der Toten auf dem Friedhof der Märzgefallenen am 20. November.
Den Teilnehmer*innen werden die im Zuge der revolutionären Ereignisse von 1918/1919 und der Begründung der Weimarer Republik erkämpften sozialen Errungenschaften, wie das allgemeines Wahlrecht, eine Verfassung, der 8-Stunden Arbeitstag und die Transformation von der Kriegs- in eine Friedenswirtschaft vermittelt. Durch die Auswahl individueller Lebensgeschichten und milieuspezifischer Quellen nehmen die Teilnehmer*innen des Workshops eine sozialgeschichtliche Perspektive ein.

Der Workshop eignet sich insbesondere für Schüler*innen der Sekundarstufe II.

Der Workshop kann an den Wochentagen Montag, Donnerstag und Freitag gebucht werden.

Bitte benutzen Sie für die Buchung unser Anmeldeformular oder schreiben Sie an: workshop@paulsinger.de