Menschen und Schauplätze der Revolution von 1848 (ca. 5h)

Gemeinsam mit dem Deutschen Historischen Museum (DHM) ermöglicht der Gedenkort- und Ausstellungsort Friedhof der Märzgefallenen außerschulisches Lernen an zwei Berliner Schauplätzen der Revolution von 1848.


In der Geschichtswerkstatt beginnen die Schülerinnen und Schüler mit einer interaktiven Themenführung im Deutschen Historischen Museum im Bereich des 19. Jahrhunderts der Dauerausstellung. Aufgeteilt in die Gruppen Frauen, Bürger, Arbeiter, Adel und König, beschäftigen sie sich mit den Akteur*innen der Revolution und deren Interessen. Die Auseinandersetzung mit den Originalobjekten im Museum bereitet den Besuch am historischen Schauplatz des Friedhofes vor. Am Ort erkunden die Schülerinnen und Schüler das Gelände und vertiefen die Recherche zu Einzelschicksalen der Revolutionärinnen und Revolutionäre.

Am Ende der Geschichtswerkstatt werden die gesammelten Rechercheergebnisse auf dem Friedhof der Märzgefallenen in einem szenischen Spiel kreativ umgesetzt: Live-Berichterstattung, Rap oder Standbild, Versammlungs- oder Grabrede – hier sind die Ideen der Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit der Thematik 1848 gefragt.

Bitte benutzen Sie für die Buchung unser Anmeldeformular.

Kosten: pro Schüler 2 € im DHM und 2 € freiwillige Spende auf dem FdM