Führungen und Workshops

Mehr als ein Drittel der Barrikadenkämpfer vom März 1848 war jünger als 24 Jahre, die jüngsten auf dem Friedhof der Märzgefallenen bestatteten Opfer waren erst 12 Jahre alt.

In Führungen und Workshops erfahren Schülerinnen und Schüler mehr über das Leben und die Motive der Revolutionäre sowie über die Revolution von 1848 als Grundstein unserer heutigen Demokratie. Wir nutzen kreative und aktive Methoden, die auf Beteiligung und Dialog angelegt sind. Mögliche Elemente sind: Arbeit mit Bild-und Textquellen, biografische Recherche, Ortserkundung.

Wichtig ist der Gegenwartsbezug:
Sind die Forderungen der Revolutionäre erfüllt?
Wofür würden wir auf die Barrikaden gehen?

Bitte beachten Sie, dass wir die beiden Kurzworkshops "Frageparkour" und "Geschichte wird gemacht" derzeit überarbeiten und deshalb nicht anbieten können. Informationen zu unserem aktuellen Workshopangebot finden Sie unten. Gerne können Sie für Schulklassen und Erwachsene auch eine 60-minütige Führung buchen.

-> Zu unserem Pädagogischen Team

Menschen und Schauplätze der Revolution von 1848 (ca. 5h)

Gemeinsam mit dem Deutschen Historischen Museum (DHM) ermöglicht der Gedenkort- und Ausstellungsort Friedhof der Märzgefallenen außerschulisches Lernen an zwei Berliner Schauplätzen der Revolution von 1848.

zum Artikel