Führungen und Workshops

Mehr als ein Drittel der Barrikadenkämpfer vom März 1848 war jünger als 24 Jahre, die jüngsten auf dem Friedhof der Märzgefallenen bestatteten Opfer waren erst 12 Jahre alt.

In Führungen und Workshops, die auf Beteiligung und Dialog angelegt sind, können Jugendliche und Erwachsene ihre Gedanken in die Auseinandersetzung mit den Ereignissen im März 1848 und November 1918 einbringen. Angeboten werden u.a. Workshops und Führungen zu den Biografien der Revolutionäre von 1848 und 1918, zu den Märzforderungen und zur Geschichte des Friedhofs im politischen Kontext der vergangenen Jahrzehnte. Mögliche Elemente sind: Arbeit mit Bild-und Textquellen, biografische Recherche, Ortserkundung.

Wichtig ist der Gegenwartsbezug:
Sind die Forderungen der Revolutionäre erfüllt?
Wofür würden wir auf die Barrikaden gehen?

Informationen zu unserem aktuellen Workshopangebot finden Sie unten. Gerne können Sie für Schulklassen und Erwachsene auch eine 60-minütige Führung buchen.

-> Zu unserem Pädagogischen Team