Veranstaltungen

Begleitprogramm zum 171. Jahrestag der Berliner Märzrevolution

Kreative Stadt- und Themenführungen vom 16.-18. März 2019

post

Vom 16. bis zum 18. März bieten wir drei spanndende und außergewöhnliche Führungen an:

16. März / 11-13 Uhr
Die Revolution der Frauen
Stadtspaziergang

Meistens sind es Männer, die genannt werden, wenn es um historische Ereignisse geht. Wir begeben uns deshalb auf Spurensuche nach Frauen, die an Revolutionen wie 1848 und 1918, oder auch 1989 beteiligt waren.

Mit: Claudia von Gélieu (Politikwissenschaftlerin, FRAUENTOUREN)
Beitrag: 10 €, Ermäßigung möglich
Anmeldung unter: anmeldung@august-bebel-institut.de


17. März / 14-16 Uhr
„Der König schießt auf sein Volk!“ Szenische Führung über die Ereignisse der Märzrevolution 1848 in der Berliner Innenstadt.

Nehmen Sie an der Märzrevolution teil! In der Führung werden die Ereignisse von damals, vom Vor-März bis zum Zeughaussturm, an den originalen Schauplätzen inszeniert und die Protagonisten der Revolution wieder zum Leben erweckt.

Mit: Kirschendieb & Perlensucher Kulturprojekte
Eine Anmeldung ist erforderlich: anmeldung@paulsinger.de


18. März / 15:30-16:30 Uhr
Fuührung „Revolutionsarchäologie“

In seiner Geschichte wurde der Friedhof immer wieder umgestaltet.
Was ist heute noch im Boden des Denkmals verborgen? In der
Fuührung werden die Ergebnisse einer geophysikalischen Untersuchung vorgestellt, die im Sommer 2018 stattfand.

Mit: Martin Ernerth (ag friedhofsmuseum).
Ort: Friedhof der Märzgefallenen, Ernst-Zinna-Weg 1, 10249 Berlin.