Veranstaltungen

Gedenkstunde und Konzert am 9. November 2016

Der Paul Singer Verein gedenkt den Opfern der Revolution von 1918/19

post

Im November und Dezember 1918 wurden auf dem Friedhof der Märzgefallenen 29 Berliner Opfer der Revolution 1918/19 beigesetzt. Es handelte sich hierbei um die einzige Zubettung, die es auf dem Friedhof seit der Beerdigung der getöteten Barrikadenkämpfer des Jahres 1848 gegeben hatte. Zur Erinnerung an die gefallenen Revolutionäre des Jahres 1918 organisiert der Paul Singer Verein alljährlich eine Gedenkstunde auf dem Friedhof der Märzgefallenen, um an den epochenübergreifenden Kampf um Gleichheit, Mitbestimmung und soziale Gerechtigkeit sowie an die Tradition des Friedhofs als Ort der Demokratiegeschichte des 20. Jahrhunderts zu erinnern.

In diesem Jahr wird der Hanns Eisler Chor Berlin (Foto, Leitung: Christina Hoffmann-Möller, Susanne Jüdes) für das musikalische Rahmenprogramm sorgen.
- Hanns Eisler Chor Berlin

Redebeiträge:
Dr. Doris Tillmann, Direktorin Kieler Stadt- und Schiffahrtsmuseum
Ralf Hoffrogge, Historiker
Dr. Susanne Kitschun, Paul Singer Verein

Zum Ausklang der Veranstaltung laden wir zum gemeinsamen Singen und zum Verteilen Roter Rosen auf den Gräbern ein. Im Anschluss gibt es einen kleinen Imbiss.

Beginn der Veranstaltung am 9.11.2016 ist 15:30.

Eintritt frei!