Theatervorführung von Wagners Ring der Nibelungen

13.07.2022, 16:54 Uhr

Die Klasse „Illustration“ der Universität der Künste Berlin hat im Winter 2021/22 das Werk „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner studiert. In 70-minütigen Vorstellungen am 15. und 16.07 ab 20 Uhr präsentieren die Studierenden auf dem FdM ihre Lesart.

post

Dieses singuläre Werk Wagners ist ohne Kenntnisse über seinen Schöpfer und seine Zeit nicht zu entschlüsseln. Es ist die künstlerische Entsprechung des politischen Denkens eines in seiner Zeit gefangenen Künstlers und auch die Vision des Scheiterns einer kapitalistischen Gesellschaft verknüpft mit dem Zustand der Natur – mithin eine aktuelle politische Untergangsparabel. Das Werk zeigt sich als eine Synthese zwischen nordischer und germanischer Mythologie, zwischen Ideen der Romantik und des Vormärz, persönlichen Schicksalsereignissen, einer überwältigenden szenischen Phantasie und Bildsprache sowie der kongenialen musikalischen Erfindung des Leitmotivs. Der Rückgriff auf eine mythische Vergangenheit wird im Sinne einer konkreten Utopie zum Vorgriff.

In 70-minütigen Vorstellungen am 15. und 16.07 ab 20 Uhr präsentieren die Studierenden auf dem FdM ihre Lesart. Wir freuen uns auf zwei schöne Abende und über zahlreiches Erscheinen!

Diese Webseite verwendet Cookies. Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.